Startseite » Space Marines Duo Turnier

Space Marines Duo Turnier

Dieses Jahr sollte es noch eines der Turniere der besonderen Art geben. Das Laserland lud zum zweiten Space Marines Duo Turnier am Sonntag, dem 24.10.2021 in Bautzen ein. Auch diesmal reisten Teams aus der ganzen Nation an. Internationalen Besuch gab es auch wieder von unseren Freunden aus Prag, Pilsen und Domazlice.

Normalerweise gehört Space Marines zu den etwas anspruchsvolleren Spielmodi und wird im 5 vs 5 gespielt. Jedem Spieler wird eine einzigartige Rolle zugeordnet. Jeder Spieler hat begrenzt “Leben” und Munition zur Verfügung. Je ein Spieler ist für die “Leben” und die Munition seine Teamspieler verantwortlich und kann dementsprechendfür Nachschub sorgen. Diese Spieler sollten also besonders geschützt werden. Nur wer wirklich als Team zusammen spielt, wird in diesem Modus gegen seine Gleichgestellten Kontrahenten bestehen.

Einige Teams reisten auch schEinige Teams reisten auch schon einen Tag vor Turnierbeginn an, um sich in unsere Anlage warm zu spielen. Gespielt wurde im Duo Modus. Das beutet, dass jedes Team aus 2 Spielern, bestehend aus Medic und Ammo gegen mindestens 3 weitere Teams in der gleiche Konstellation antreten mussten. Zum Turniertag öffnete das Laserland schon 9 Uhr die Türen, um alle Spielern kostenfrei die Möglichkeit zu geben, sich einzuspielen.

Turnierstart

Die Turnierkapazität betrug max. 20 Teams, da das Turnier in einem Double Elimination Modus gespielt wurde. Bis kurz vor dem Turnierstart waren auch alle 20 Startplätze belegt. Leider mussten krankheitsbedingt kurzfristig ein paar Teams absagen. Zusätzlich verletzte sich ein Spieler aus Neufahrn bei den Warm-up Spielen, sodass eine Turnierteilnahme auch nicht möglich war. Glücklicherweise konnten die Ärzte im nahe gelegenen Krankenhaus keine schwerwiegende Verletzung diagnostizieren. Schließlich wurde die Vorrunde mit 15 Teams, die es kaum erwarten konnten ausgelost. Die Vorrunde bestand aus 3 Gruppen. Je nach Platzierung in den Vorrunden Spielen gab es Punkte zu gewinnen. Aufgrund der Platzierungen in den Runden eins, zwei und drei entstanden die Runden vier, fünf und sechs.

Double Elimination

Nach den ersten sechs Spielen stand ein vorläufiges Ergebnis fest, mit demes in die K.O. Runden gehen sollte. Auf Platz eins und zwei befanden sich die Dresdner Teams XantaFier/2 und Team Paradox, welche auch im Staffelturnier schon um die oberen Plätze mitgespielt haben. Gefolgt wurden bei Teams von 5 punktgleichen Teams aus Prag, Dresden Neufahrn und Garching. Die Entscheidung bei gleicher Punktzahl fiel durch die zusammengerechneten Scores beider Vorrunden. Hier spiegelte sich das Niveau wieder. Alle fünf Teams waren nicht einmal 1000 Punkte (10 Treffer) voneinander entfernt.

Durch die Platzierung in der Vorrunde ergaben sich die Viertelfinals. Um in das Halbfinale einziehen zu dürfen, musste man mindestens den zweiten Platz seines Viertelfinales erreichen. Das gelang 3 Dresdner, einem Neufahrn und 4 Tschechischen Teams. Alle anderen Teams gingen fürs erste K.O.Durch das Double Elimination System war es hier aber noch nicht vorbei. Jedes Team welches vorzeitig ausgeschieden war, bekam die Möglichkeit sich in einem zweiten Turnierbaum eines von zwei Tickets für das Grandfinal zu sichern.

Im ersten Halbfinale setzen sich die Flying Eagles und das Team Wolfymaus durch. Nach einer super Vorstellung von der lebenden Legende Wolfy und seinem Teampartner Rathimaus ging es für viele überraschend für XantaFier/2 in die Elimination-Semi Finals. Im zweiten Halbfinale setzten sich sehr souverän 101 Vysadkova aus Pilsen und Team Paradox durch. Die ersten vier Tickets für das Grandfinal wurden somit gelöst.

Für das Elimination Final qualifizierten sich letztendlich 6 Teams:

XantaFier/2
Team Impulse
Hurikan
Star Doms
Jak Vitr
Hyper Flys

Für die beiden besten Teams geht es noch einmal im großen Finale um alles. XantaFier/2 und Jak Vitr setzten sich in einem intensiven Spiel gespickt mit großen Namen schließlich durch. Das Team Hurikan bestehend aus Thomiiik und Krysar, welches zum Staffeturnier mit dem Namen Laserlife antrat und dort dominierte und schließlich gewan war somit ausgeschieden.

Pünktlich gegen 15 Uhr startete dann das Finale, worauf alle Teams 6 Stunden lang hingearbeitet haben. Wie zu erwarten war, wurde es richtig knapp unter allen Beteiligten. Wie letztes Jahr gingen wieder drei dresdner Teams an den Start mit der Hoffnung, dass es diesmal für einen Podiumsplatz reicht. In Dresden wurde es damals nur Platz vier, fünf und sechs. Genau diese Plätze trennten in diesen Finalspiel nur 240 Punkte. Das erste Team von den Flying Eagles aus Neufahrn spielte sich in den letzten 2 Minuten vom sechsten auf einen verdienten dritten Platz. Die Zwillinge vom Team Paradox legten einen direkten Start-Ziel-Sieg hin. [PX] TrainHorse legte mit 6700 Punkten als Medic super vor und [PX] Phoenix brachte den Sieg souverän über die Zeit und erspielte zusätzlich noch einmal einen 1000 Punkte Vorsprung.

Drei Turniere hat es also gedauert bis eines der Laserland Teams den Pokal für den ersten Platz mitnehmen durfte. Wir freuen uns schon auf weitere spannende Turniere. Zum Abschluss gab es mit allen Teilnehmern noch einmal ein Gruppenfoto.

Die Flying Eagle aus Neufahrn luden uns zu Ihrem Staffelturnier nach München am 4. Dezember ein. Die Turniersaison ist also noch nicht beendet. Wir freuen uns darauf viele bekannte Gesichter und Freunde wiederzusehen!

Den kompletten Turnierbaum sowie die Fotos von der Siegerehrung und ein kurzes Video dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Laserland SM2 Gruppenfoto

Ein Gedanke zu „Space Marines Duo Turnier“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.